Franzbrötchen

Die Mengenangaben reichen für 12 große oder 15 mittelgroße Franzbrötchen.

Hefeteig

  • 1 kg helles Mehl, Type 550
  • 120 g Zucker
  • 25 g selbstgemachter Vanillezucker
  • 1 Hefewürfel
  • 250 ml zimmerwarme Pflanzenmilch nach Wahl (ich nahm Sojamilch)
  • 1/2 Alsan Margarine
  • Prise Salz
  • Wer mag: Das Mark einer Vanilleschote

Füllung

Zubereitung

Zuerst wird ein klassichcher Hefeteig, wie der Teig für meinen Hefezopf hergestellt, allerdings ohne Rosinen. Zur Zubereitung des Teiges geht es hier, Rezept Hefezopf

  1. Nach der Ruhezeit den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche länglich ausrollen (ca 70-75 cm lang und 20-25 cm breit)
  2. Die Zutaten für die Füllung miteinander vermischen und auf den Teig geben. Wir haben ca. 1 TL aufgehoben um die Franzbrötchen damit später zu bestreichen.
  3. Den Teig länglich zu einer Rolle formen und 12-15 Stücke in dreieckiger Form abschneiden. Mit einem Finger oder der Rückseite eines Kochlöffels eine Mulde drücken. Wir haben die Franzbrötchen noch mit dem restlichen TL Füllung bestrichen.
  4. Die Teilchen auf ein Backblech (mit Backpapier geben) und nochmals mindestens 30 Minuten ruhen lassen.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Umluft (175 Grad Ober- und Unterhitze) ca 20 Minuten backen und im Ofen auskühlen lassen.

 

In Anlehnung an das Rezept zu Franzbrötchen von Tine, vgl.: Tines Backstube

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.